Freitag, 16. Februar 2018

Sieben

Ich will dich lieben
jeden Tag
an allen sieben

möchte deine Haare harken
und meine Wärme bei dir parken

will mich verstecken
mit dir für Sekunden, für Stunden
einschlafen und aufstehen mit dir
mich herantasten an ein Wir

will dich umarmen von hinten
dich umschlingen, dich halten
ankommen und ausruhen

Ich will dich lieben
sichtbar
unverzichtbar
jden Tag
an allen sieben

Mittwoch, 22. November 2017

schieflage

wo du noch schlagzeug spielst
bin ich schon geigenton
und nie zur selben zeit
ein klang. wir sind
differenz auf differenz
und meine intervalle beissen sich
auch ohne deine baesse
ich weiss nicht
was das mit uns soll
.
es klingt nicht gut

Freitag, 27. Oktober 2017

Wenn du da bist

deine Nähe stützt mich
wo du bist kann ich fal-
len und wieder aufstehen

du gibst mir Kraft
(mich umarmend küssend wiegend)

wir wachsen, zweifeln und
verzweifeln, weil wir echt sind

mich dir öffnen, das ist wie
Seiltanz mit Höhenangst
und du bist mein Partner und
du bist mein Netz
und ich weiß schon:
auch das Fallen kann schön sein
wenn du nur da bist

Freitag, 9. Dezember 2016

mutter sein

wackelbild
wackeldackel
instabil
fragil
ohne zentrum
selbstverlust
aufstehen
kitzeln
lachen

Atme

Atme unter die
Haut deines platzenden
Kopfes der Alltag mit
Kindern Gerüchen Entzug
von Schlaf
Atme, dass dein
Herzschlag Ruhe findet
Worte sich verlaufen bevor
lauthals kontrolllos
(kraftlos)
deine Stimme ins
Kinderherz schneidet
Atme morgens und
abens und wenn
dir die Luft ausgeht

Dienstag, 5. Juli 2011

im gleiten dein flüstern

zwischen den wellen
dein kopf über wasser
mich überschwemmend
dein ebener körper
das tasten deiner hände
wie fallende töne
zieht mich nach oben

Freitag, 18. März 2011

ein einsamer haufen

kreischende staubhautkörnchen die
unter den fingern hervorgepult
erzählen eine geschichte

dorfwandler am ruhigen bahnhof
mit wodka-o schlagen ein wie
trommelnder regen

offene wunde quillt über
von schon sich entfernenden tritten
und niemand niemand sieht mehr